Widerstand und Verfolgung im NS - Hans Schwert

Bibliothek der Generationen: Doris Fisch stellt den Beitrag von Hans Schwert vor
  • Wann 18.01.2022 ab 14:30 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Historisches Museum Frankfurt, Saalhof 1
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der im Jahr 2013 verstorbene Hans Schwert war Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und trat ab den 80er Jahren als Zeitzeuge auf. Seine Tochter Doris Fisch präsentiert den Beitrag.

Die Projektteilnehmer*innen geben ab dem 4. Januar 2022 wöchentlich um 14:30 Uhr Einblicke in Beiträge der Bibliothek der Generationen und die darin geschilderte Auseinandersetzung mit dem NS, um mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Es geht vor allem darum, sich über Fragen des Erinnerns und Gedenkens auszutauschen.

Die Bibliothek der Generationen ist ein als „Offenes Archiv“ angelegtes künstlerisches Erinnerungsprojekt von Sigrid Sigurdsson. Mit einer Laufzeit von 105 Jahren ist es Generationen übergreifend konzipiert und soll zur eigenen Erinnerungsarbeit anregen. 200 Beiträge werden bis Abschluss des Projektes im Jahr 2105 eingehen, in denen sich verschiedene Individuen und Gruppen mit unterschiedlichsten Themen beschäftigen. Der Nationalsozialismus ist in vielen Beiträgen ein wichtiger Bezugspunkt, da viele der im Projekt beteiligten Personen Zeitzeug*innen der NS- oder Nachkriegszeit sind.

8 €/4 € Eintritt (2G + Maske). Eintritt unter 18 Jahren frei!
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Bibliothek der Generationen befindet sich im neuen Ausstellungshaus auf Ebene 3 in „Frankfurt Jetzt!“.